Startseite arrow Versicherungen arrow Haftpflicht arrow Tierhalterhaftpflicht


  20.10.2010 Berliner Kurier:  Verfassungsgerichtshof Az.: VerfGH 31/09

Der Verfassungsgerichtshof Berlin hat darüber entschieden, dass das Urteil des Landgerichts und Kammergerichts zum Schadenersatz in vollem Umfang für das 12-jährige Mädchen aufgehoben wurde. Das Mädchen hatte den Hund eines Nachbarn frei laufen lassen und dieser rannte in ein Fahrrad. Der Fahrradfahrer hat Personenschäden gegen das Mädchen geltend gemacht. Es fehlt jedoch jede Prüfung, ob wegen des Alters des Kindes nicht eine Verringerung der Schadensumme geboten ist.
 
In der Privathaftpflicht sollte das Hüten fremder Hunde mitversichert sein und für den Tierhalter ist eine umfassende Hundehaftpflichtversicherung verpflichtend. Seit 2009 ist zumindestens die Tierhalterhaftpflichtversicherung ein gesetzlich vorgeschriebenes Muss.