Startseite arrow Vorsorge arrow Basis-Rürupp
Basis-Rürupp-Rente

 


 Die
Vorteile
einer Rürup-Police bestehen darin, dass die Beiträge steuerlich abgesetzt werden können (ab 2006 zu 64 % steigend bis zum Jahr 2025 zu 100 Prozent), dass sie eine lebenslange Rente sichern und dass das angesparte Kapital vor einer Pfändung geschützt ist. Die Rentenauszahlungen müssen jedoch später versteuert werden (ab 2040 zu 100 Prozent). Wichtig ist zu wissen, dass bei der Rürup- bzw. Basis-Rente keine Kapitalauszahlung im Alter möglich ist (nur Rentenzahlung), das Kapital kann nicht beliehen, nicht verpfändet und nicht vererbt werden.

Eine Rürup-Rente auf Fondsbasis könnte je nach steuerlicher Situation eine
Nachsteuerrendite
von 8 Prozent und mehr pro Jahr erzielen. Die Steuervorteile in der Ansparphase erleichtern das Sparen erheblich. Die Beiträge verringern seit  01.01.2006 ab dem ersten Euro das zu versteuernde Einkommen. 

Für Selbstständige stellt die Basis- bzw. Rürup-Rente nach dem Wegfall der Steuerprivilegien für Kapitallebensversicherungen die einzige Form der staatlich geförderten Altersvorsorge dar. Es könnnen Beiträge bis zu 20.000 Euro pro Jahr steuerlich abgesetzt werden.  Sie ist auch für Arbeitnehmer in vielen Fällen eine lukrative Vorsorgevariante, besonders in Verbindung mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Steuerbelastete Rentner können mit einer Rürup-Sofortrente ihre Steuerlast erheblich mindern. Da die Steuersituation des Einzelfalls entscheidend für die Rendite ist, sollten Sie vor dem Abschluss einer Rürup-Rente einen Steuerberater einschalten. Bei einer fondsbasierten Basisrente gibt es je nach Fondswahl meistens keine Kapitalgarantie.
 Die Unterschiede in den Ablaufleistungen sowie  auch einzelne Details innerhalb des Vertrages sind teilweise recht groß. Bei den Fondsgebundenen Produkten ist Testsieger laut Focus Money die PrismaLife aus Liechtenstein. Als Direktinvestment ist die DWS Basisrente sehr zu empfehlen.

Hier können Sie die DWS Basis-Rente berechnen :  dws_logo_left

 

Mehr Informationen und Anträge erhalten Sie über die Kanzlei Heidekamp, Tel.: (030) 474 13 23.